startseite → bio

Biografie



  Geboren in Winterthur (Schweiz)
1982: Erstes Profiengagement mit der Band SUNCITY. Der Bandleader CHARLES D. LEWIS hatte einen großen internationalen Hit mit SOCA DANCE. Früher World Music Kontakt als einziger Europäer mit der Calypso - und Raggae Band aus der Karibik. Auftritte in ganz Deutschland (Berlin, Hamburg, München etc.)
1983: Arbeit mit der Jazz-Rock-Gruppe AGUIRRE mit vielen Konzerten in Deutschland.
1985: Studium an der FRANKFURTER MUSIKWERKSTATT (Schule für Jazz- und Popular-Musik) bis 1989.
1989: Freelancing in Frankfurt, Arbeit mit:
FITZROY BURROUGHS aus Trinidad mit vielen Live-Konzerten und Plattenaufnahmen für den Sampler MULTI-KULTURELLE AFFÄRE FRANKFURT, initiiert von DANIEL COHN-BENDIT.
SOUND OF FRANKFURT, Galaband von Tom Schlüter (RTL-NACHTSHOW).
STEFANIE HÖVEL (Tigerpalast).
THE JACKSONS (Gospel), Live - Auftritt mit KATY WEBSTER in der Alten Oper Frankfurt.
CLASSIC MEETS ROCK, Auftritt mit Orchester im Staatstheater Wiesbaden.
DIE GREGGLERS, Instrumentaltrio mit Eigenkompositionen.
1995: Erste dreimonatige Reise nach Brasilien. Dank guter portugiesischer Sprachkenntnisse schneller Kontakt zur Musikszene von Rio de Janeiro.
1996: Produktion der ersten eigenen CD mit den Texten des in Deutschland lebenden brasilianischen Journalisten und Lyrikers FELIPE TADEU, gesungen von ROSANNA TAVARES. (ROSANNA & ZELIA)
Plattenaufnahmen für die CD "HAZZAZAR" des Frankfurter "Singer and Songwriters" HANNSJÖRG SCHEID.
Im September zweiter Brasilienaufenthalt, diesmal für ein Jahr. Viele Konzerte in Rio, mit sehr bekannten brasilianischen Künstlern.
1997: Plattenaufnahmen in Rio für die zweite CD (GRINGO) mit Eigenkompositionen und den Texten von verschiedenen brasilianischen Lyrikern, darunter SERGIO NATUREZA, der schon mit ELIS REGINA und PAULINHO DA VIOLA gearbeitet hat. An den Aufnahmen sind sieben Sänger und insgesamt fast dreißig Musiker beteiligt. Im Juli macht das ZDF-Studio in Rio ein Portrait über Daniel Tochtermann, das im August in Deutschland gesendet wird. Im September Rückkehr nach Deutschland und weitere Studioaufnahmen für das Projekt.
1998: Erneute Reise nach Rio aufgrund der Einladung, an den Aufnahmen für die neue CD von CLARA SANDDRONI und PAULO BAIANO teilzunehmen.
Mitwirkung an der ZDF Live-Schaltung vom Karneval in Rio als Interview - Partner.
Außerdem Studio - Session mit IVAN LINS, einem der bekanntesten brasilianischen Stars. Mit ihm nimmt Daniel Tochtermann im März seine Eigenkomposition TAO für die neue CD GRINGO auf.
1999: Studio - Aufnahmen für die neue CD von NANETTE SCRIBA (ZART IM NEHMEN). Mitwirkende Musiker sind außerdem: DIRK RAUFEISEN, DIRKO JUCHEM, MARK COLLAZO, und ALFRED MEHNERT.
2000: Arbeit als freier Produzent für das Frankfurter Tonstudio BITON. Produktion verschiedener Jingles und Layouts unter anderem für die Firmen AUDI (SAATCHI & SAATCHI) und RENAULT (PUBLICIS).
2001: Viele Konzerte im Duo (Acoustic Guitar & Vocal) in verschiedenen Besetzungen:
CASHMERE MOVES mit der Amerikanerin AMY LEVERENZ, einer Mischung aus Musik und rezitierten Texten von Klau, Schwitters etc. Auftritte z.B. in der Stalburg und im Gallus Theater (Frankfurt).
THE DATRICK DUO mit dem Sänger und Pianisten RICK COLEMAN aus Washington D.C. und akustischer Gitarre.
Außerdem Organisation und Produktion einer Tour mit einer Karibik- Band für fünf Veranstaltungen der Firma DERTOUR. (Köln, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg).
2002: Aufbau eines eigenen Studios.
Auftritte mit der Britischen Jazz Sängerinn HELENA PAUL. (Im Mannheimer Raum).
Arbeit mit APRIL KING, einer amerikanischen Blues/Rock Sängerin. Auftritte im Blues & Beyond, Preisverleihung im Römer (Frankfurt).
Duo mit MARIA BLATZ, die im Jahr 2001 den Preis des DEUTSCHEN ROCK- UND POPMUSIKERVERBANDES gewonnen hat.
2004: Produktion von Jingles/Industriefilmen im eigenem Studio.
Mit BENNI PFEIFER aus München entstehen vier eigene Titel mit deutschen Texten. Komposition, Produktion und Aufnahme machen die beiden Freunde zusammen in ihren Studios.
Außerdem diverse Solo-Auftritte mit akustischen Gitarren und Gesang (ACOUSTIC GUITAR ENTERTAINMENT). Im Repertoire sind viele brasilianische Titel aber auch Evergreens und Pop.
2005: Im März kommt es zu Auftritten mit dem alten Freund HANNSJÖRG SCHEID, der inzwischen in Seattle lebt. Bei den Gigs in Wiesbaden und Frankfurt ist EDO ZANKI einer der mitwirkenden Gäste.
Gastauftritt mit der Band GASTONE bei den „Stalburg“ Konzerten im Günthersburg
Park. Sänger, Gitarrist und „Songwriter“ der Band ist GIUSEPPE PORRELLO.
2006: Im März einige Gigs im UNITY, unter anderem mit GEORGE DEE und VANESSA MASON.
Auftritt mit CHIMA (EMI/3p). Erneuter Gig im UNITY mit TERCA (ehemals PRELUDERS) und ein Auftritt mit NADJA BENAISSA (NO ANGELS) in Berlin anlässlich der EMI Party „Acoustic Lounge“.
Im Dezember Auftritt mit der brasilianischen Musikerin ZELIA FONSECA (ROSANNA & ZELIA) im Nachtleben (Frankfurt).
2007: Anfang des Jahres zwei Auftritte mit Nadja Benaissa in München und Hamburg. Ab Mai Gitarrist in der Liveband von POPSTARS ON STAGE (Pro7) mit vielen Auftritten in ganz Deutschland. In der Jury sind Nina Hagen, Detlef D! Soost, Dieter Falk, Marusha und Jane Comerford. Die Staffel geht bis Dezember und die Gewinner formieren die Band „ROOM 2012“.
2008: Zwei Monate Aufenthalt in Brasilien mit vielen kleinen Auftritten.
2009: Viele Gigs mit dem ACOUSTIC GUITAR ENTERTAINMENT.
Studioaufnahmen für die eigene CD „TO MINGLE AND MINE“ mit dem OMNIA String Quartet. (Mitglieder der NEUEN PHILHARMONIE FRANKFURT) Im November Mitwirkender in der Band zu der Jubiläumsshow 50 Jahre STARS IN DER MANEGE (ARD). Gäste unter anderem: Wladimir Klitschko, Joey Kelly, Heino Ferch, Uschi Glas und viele mehr. Moderation: Nina Ruge. Sendetermin war der 25.12.2009.
2010: Im Frühjahr CD Release der eigenen Produktion TO MINGLE AND MINE.
An der Aufnahme sind über zwanzig Musiker und acht verschiedene Sänger (Ivan Lins, Marcos Sacramento, Rosanna Tavares, Clara Sandroni......) beteiligt.
Außerdem Arbeit mit KERSTIN PFAU (RODGAU MONOTONES).
In der Ausgabe September/Oktober erscheint eine Besprechung der CD TO MINGLE AND MINE in der Zeitschrift JAZZTHETIK.
2011: IM JANUAR Studioaufnahmen für die „BERMAN BROTHERS“, einem international erfolgreichem Musikproduzenten- und Komponistenduo. (Coldplay, Sting, Baha Men, Sophie B. Hawkins, Cher, Hanson, Buena Vista Social Club ....) Die Session war für die Französische Sängerin LOUISE VERTIGO.